Startseite

Lust auf Inspiration und neue Impulse?

Wir alle brauchen Kunst und Literatur, um die Welt zu verstehen. Wir im Wirtschaftsclub gewinnen neue Einsichten im Blickwechsel und aus der Distanz. Wir sind davon überzeugt, dass der Dialog zwischen Wirtschaft, Kunst
und Literatur für alle Seiten Inspiration und neue Perspektiven für das eigene Tun eröffnet.

Der Wirtschaftsclub im Literaturhaus Stuttgart bietet diesem fruchtbaren Dialog einen einzigartigen kreativen Raum. Er will das unverwechselbare Podium für den Gedankenaustausch zwischen Wirtschaft, Kunst und Literatur in der Region Stuttgart sein.

 

Aktuelles Programm

Oktober 2020 – September 2021

01.10.2020
12:00 Uhr
Dr. Susanne Kaufmann, Kuratorin, Staatsgalerie Stuttgart,
Erik Sturm, Bildender Künstler, und
Valentin Hennig, Kunsterzieher,
Moderation: Prof. Dr. Georg Urban
»Gespräch über Schönheit und Kunst«
Anmeldung
08.10.2020
19:00 Uhr
Prof. Dr. Erich Zahn, Universität Stuttgart
»Grenzen des Wachstums – revisited«
Anmeldung
29.10.2020
19.30 Uhr
abgesagt
Prof. Dr. Dr. Werner L. Mang, Ästhetische Chirurgie, Bodenseeklinik Lindau
Moderation: Prof. Dr. Péter Horváth
»Der Chirurg als Ästhet?«
Wichtig: Die Veranstaltung kann leider nicht stattfinden.
Anmeldung
12.11.2020
12:00 Uhr
Dr. Thomas Kölpin, Direktor der Wilhelma Stuttgart
»Wachstum und Evolutionsbiologie im Kontext der Klimaerwärmung«
Anmeldung
17.11.2020
19.30 Uhr
Verleihung des 12. Literaturpreises des Wirtschaftsclubs Anmeldung
10.12.2020
12.00 Uhr
Msgr. Dr. Christian Hermes, katholischer Stadtdekan, Stuttgart
»Gott liebt Wachstum! – Biblische und theologische Streiflichter«
Anmeldung
14.01.2021
12.00 Uhr
Prof. Dr. Mischa Seiter, Universität Ulm
»Qualitatives Wachstum und Künstliche Intelligenz«
Anmeldung
28.01.2021
19.30 Uhr
Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Franz Josef Radermacher, Vorstand des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung /n (FAW/n), Mitglied des Club of Rome
»Wachstum, Nachhaltigkeit, Globalisierung – was kommt nach Corona?«
Anmeldung
04.02.2021
19.30 Uhr
Prof. Dres. Werner Sobek, Architekt und Ingenieur
»Ist weniger mehr? Über nachhaltige
Architektur«
Anmeldung
22.02.2021
19.30 Uhr
Burkhard C. Kosminski (Intendant), Katharina Hauter und Gábor Biedermann, alle Schauspiel Stuttgart,
Elisabeth Dannecker, Violoncello,
Prof. Michael Hauber, Klavier
»Was uns anrührt – Klang, Wort, Poesie«
Anmeldung
11.03.2021
12.00 Uhr
Dr. Bernd Gaiser, Aufsichtsrat VfB Stuttgart, und
Thomas Hitzlsperger, Vorstandsvorsitzender VfB Stuttgart
»Ist die Fußballbranche überhitzt? – Lehren aus CORONA«
Anmeldung
15.04.2021
12.00 Uhr
Catherina Hinz, Direktorin, Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung
»Wachstum aus der Sicht der (internationalen) Bevölkerungswissenschaf«
Anmeldung
06.05.2021
12.00 Uhr
Dr. Wolfgang Russ, Partner, Ebner Stolz
»Eine versteckte Grenze des Wachstums: der indirekte Wasserverbrauch«
Anmeldung
17.05.2021
19.30 Uhr
Prof. Dr. Ferdinand Kirchhof, Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts a.D.
»Schulden der öffentlichen Hand – Geld ausgeben, das man nicht hat«
Anmeldung
10.06.2021
19.00 Uhr
Beate Schroedl-Baurmeister, Bildhauerin, Wuppertal
»Kunst ist Wertschöpfung – und wer bestimmt, wie sich Kunst bewerten lässt?«
Anmeldung
08.07.2021
12.00 Uhr
Prof. Dr. Péter Horváth, Universität Stuttgart
»Abschied von der Gewinnmaximierung? – Unternehmen auf der Sinnsuche«
Anmeldung
12.08.2021
12.00 Uhr
außer Haus in Ludwigsburg
Dr. Karsten Rönner, grow platform GmbH, Ludwigsburg
»Wandel durch Wachstum – Der Beitrag der
grow platform zur stetigen Erneuerung von
Bosch«
Anmeldung
16.09.2021
12.00 Uhr
Dr. Isabell Sprenger, Corporate Sustainability Advisor & Entrepreneur, Stuttgart
»Unternehmerische Nachhaltigkeitstransformation und Wachstum – Widerspruch oder Chance?«
Anmeldung

Über uns

Der Wirtschaftsclub im Literaturhaus?

Der Wirtschaftsclub im Literaturhaus Stuttgart will alle am Dialog zwischen Wirtschaft, Kunst und Literatur Interessierten ansprechen. Wir erwarten besondere Impulse und wichtige Erkenntnisse aus der Diversität der beruflichen und gesellschaftlichen Erfahrungen der am Dialog Mitwirkenden. Der Austausch zwischen Jung und Alt liegt uns dabei besonders am Herzen.

„Über uns“ weiterlesen